„Markt der Möglichkeiten“ im August 2018

Marktstand
Unser Stand auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in der Lichtenrade Mälzerei war gut besucht. Viele Lichtenrader und Lichteraderinnen informierten sich über die aktuelle Rechtslage, den Bauplanung und -fortschritt. Gerne haben wir alle Fragen beantwortet.

Hier nochmal die wichtigsten Themen:

* Die BI hat Verfassungsbeschwerde eingelegt und wartet auf die Entscheidung, ob unsere Beschwerde zur Verhandlung angenommen wird. Dabei geht es um die Frage der gesundheitlichen Unversehrtheit durch den Lärm und der aus unserer Sicht falschen Anwendung der Gesetze.
* Die Sperrung der Bahnhofstrasse wird mind. 4,5 Jahre andauern. Erst nach der Freigabe der Bahnhofstrasse wird die Wolziger Zeile geschlossen.
* Erste Baumaßnahme wird an der Wolziger Zeile stattfinden. Hier werden erste Bauarbeiten für die Unterführungen auf der Westseite (neue S-Bahn Strecke) begonnen. Baubeginn wahrscheinlich Anfang 2019.

Gerne beantworten wir auch Fragen per Mail an info@dresdner-bahn.de

Weitere Einschränkung und Baulärm in Lichtenrade

Baumaßnahmen in Lichtenrade

Die Bahn teilt mit einer Wurfsendung an die Anwohner mit, dass in den nächsten Wochen weiterhin mit Baulärm und Einschränkungen auf der S2 zu rechnen ist. Die Bauarbeiten sind für die Errichtung des elektronischen Stellwerks notwendig und eine Voraussetzung für den Ausbau der Dresdner-Bahn.

Bauarbeiten finden im September zwischen Priesterweg und Lichtenrade statt. Dabei wird überwiegend von 7:00 bis 20:00 Uhr gebaut. Jedoch soll auch an den Wochenenden 8/9., 15/16. 22/23. September von 7:00 bis 20:00 Uhr gebaut werden.

Am Wochenende vom 7. bis 10. September ist der Zugverkehr der S2 von Priesterweg bis Lichtenrade unterbrochen. Es wird Schienenersatzverkehr eingerichtet. Mobilitätseingeschränkte Bürger und Bürgerinnen sollten sich ggf. über die Möglichkeiten eines Ruftaxis informieren.

Wir werden uns im Weiteren auf Einschränkungen im S-Bahnverkehr und Baulärm am Wochenende einstellen.

Markt der Möglichkeiten am 25.08.2018

Aktives Zentrum Lichtenrade

Am 25.08.2018 um 14:00 findet vor der Alten Mälzerei der „Markt der Möglichkeiten“ (organisiert von der Ökumenischen Umweltgruppe) statt.

Wir werden mit einen kleinen Stand dabei sein und freuen uns auf regen Besuch. Natürlich werden wir alle Fragen zum Thema Dresdner Bahn beatworten.

weitere Inforationen zur Veranstaltung findet man hier: https://az-lichtenrade.de/termine/

Bahn plant im August weitere Bauarbeiten

Flyer der Deutschen Bahn

Hier die Information der Deutschen Bahn im  Wortlaut:

die Baumaßnahmen für das elektronische Stellwerk (ESTW) in Marienfelde im Rahmen des Projekts „Grunderneuerung der S-Bahn-Linie S2 (Süd)“ sind in vollem Gange. Die neue ESTW-Technik ist Voraussetzung für die Einrichtung des modernen Zugsicherungssystems der S-Bahn Berlin und ist u.a. Voraussetzung für die im Oktober 2017 im Bereich zwischen Priesterweg und Lichtenrade begonnenen bauvorbereitenden Maßnahmen zum Wiederaufbau der Dresdner Bahn.

Im Zeitraum vom August bis September 2018 konzentrieren sich die Arbeiten im Streckenabschnitt zwischen Lichtenrade und Blankenfelde auf:

  • Einbau von Sicherungstechnik im Gleisbereich
  • Kabeltiefbau- und Kabelverlegearbeiten

Die geplanten Arbeitszeiten und die mit den Bauarbeiten verbunden Betriebseinschränkungen entnehmen Sie bitte nachfolgender Tabelle. Während der Betriebseinschränkungen wird ein Schienenersatzverkehr für den Sperrbereich eingerichtet.

  01.08. – 18.08.2018 und
10.09. – 28.09.2018
 19.08. – 07.09.2018
 Arbeitszeit  von 7 bis 20 Uhr, auch am
Sonntag, den 12.08.2018
jeweils Mo. – Fr. nachts von 22
bis 4 Uhr
 Betriebseinschränkungen
S-Bahn zwischen Lichten-
rade und Blankenfelde
 vom 10.08. bis 13.08.2018   jeweils Mo. – Fr. nachts von 22
bis 4 Uhr

Das bedeutet für Sie, dass die Ruhestunden mit Geräuschen und Baulärm verbunden sein können, dafür bitten wir um Verständnis. Die Ausnahmegenehmigungen für die Nacht- und Wochenendarbeiten wurde bei den zuständigen Behörden der Länder Berlin bzw. Brandenburg beantragt. Wir sind bemüht, die von den Arbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Jedoch sind einige Arbeiten vom Bauablauf und der Technologie nur zusammenhängend durchführbar.