Internationaler Tag gegen Lärm und Fragebogen des Eisenbahnbundesamts

Demo in Koblenz

Die Bürgerinitiative Lichtenrade-Dresdner Bahn ist Mitglied in der Bundesvereinigung gegen Schienenlärm e. V. (kurz BVS). Die BVS macht auf zwei Termine aufmerksam, die wir Ihnen gern zur Kenntnis geben:

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tags gegen Lärm veranstaltet die Bürgerinitiative gegen Umweltschäden durch den Schienenverkehr (BI Rheintal) und die Bundesvereinigung gegen Schienenlärm BVS eine gemeinsame Demonstration gegen den Schienenlärm in Koblenz. Es sind mehrere prominente Redner eingeladen. Es ist im Sinne aller Schienenlärmbetroffenen wichtig, dass möglichst viele, auch solche, die nicht im Rheintal wohnen, an dieser Demo teilnehmen können!

Lärmschutz geht uns alle an. Die Demo findet statt:

am Samstag, dem 22. April 2023 ab 13:00 Uhr auf dem Bahnhofsplatz in Koblenz (direkt am Hauptbahnhof).

Schallimmissionskarten

Das Eisenbahnbundesamt hat die Schallimmissionskarten

der vierten Runde der Lärmaktionsplanung veröffentlicht. Diese Karten sind unter dem Link https://geoportal.eisenbahn-bundesamt.de einsehbar.

Im Suchfeld können Sie Ihre Adresse eingeben und auf Ihr Haus zoomen. Entscheidend ist üblicherweise der Lärmindex Nacht (LNight), den Sie links anklicken müssen. Klicken Sie rechts neben dem Lärmindex das „i“ an, so öffnet sich eine Skala, aus der Sie für die Farbe Ihres Wohnhaues den Pegelwert ablesen können.
Bei einem Nachtpegel über 55 dB(A) können nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation gesundheitliche Schäden auftreten.

Fragebogen

Das Eisenbahnbundesamt bietet im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit jedem die Möglichkeit, seine persönliche Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen Hierzu steht auf der Website https://www.laermaktionsplanung-schiene.de/survey123/share/3a6d66cc8552489b87d7cf2a36f559ab ein Fragebogen bereit. Damit wir uns als Schienenlärmbetroffene nicht unglaubwürdig machen, ist es nötig, dass sich möglichst viele an der Befragung beteiligen. Deshalb: Nehmen Sie an der Befragung teil und geben Sie den Link an möglichst viele Nachbarn weiter, damit auch diese ihre Betroffenheit zum Ausdruck bringen! Eine hohe Beteiligung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass wir gehört werden und dass etwas geschieht! Der letzte Einsendeschluss ist der 24. April 2023, also schon bald!
Der Vorstand der BI Lichtenrade bittet um Verständnis, dass diese Information bereits wegen des Links des Eisenbahnbundesamts nur per E-Mail versandt wird.

Mit freundlichen Grüßen

Für den Vorstand der BI Lichtenrade

Klaus-Peter Jürcke
Vorsitzender
BI Dresdner-Bahn

Informationsveranstaltung der Deutschen Bahn am 16.3.2022

Die Deutsche Bahn hat uns gebeten die Einladung zur Informationsveranstaltung auf unserer Webseite zu veröffentlichen:

„Um die Bürger:innen ausführlich über die Fortschritte im Projekt zu informieren und auch ihre Fragen zu beantworten, führen wir am 16.3.2022 ab 18 Uhr erneut eine digitale Informationsveranstaltung durch, zu der wir Sie und die Bürgerinitiative gerne einladen. Wie beim letzten Mal wird der Link zum Live-Stream im Bauinfoportal und auf unserer Webseite veröffentlicht werden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen nehmen wir dennoch schon vorab gerne unter Dresdner_Bahn@deutschebahn.com entgegen, weiterhin können die Teilnehmer ihre Fragen per Chat während der Veranstaltung stellen.

Links:

Bauinfoportal: https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/dresdner-bahn

Webseite: https://www.dresdnerbahn.de/aktuell.“

Zudem teilte die DB-Netz die folgenden derzeit vorgesehenen Sperrzeiten mit:

4.4.2022 – 9.5.2022, SEV zwischen Priesterweg – Blankenfelde

9.5.2022 – 10.12.2022, SEV zwischen Lichtenrade – Blankenfelde

11.12.2022 – 17.4.2023, SEV zwischen Mahlow – Blankenfelde

Zwischen Priesterweg und Lichtenrade wird der Ersatzverkehr mit Bussen also für rund einen Monat eingerichtet. Ab dem 9.5.2022 fährt die S-Bahn zumindest schon wieder zwischen Priesterweg und Lichtenrade. Während dieser ersten Sperrzeit von April – Mai werden drei Buslinien eingerichtet. Diese stellt die S-Bahn am 16.3. vor, erste Fahrpläne und Informationen zu der Lage der Haltestellen können Sie voraussichtlich ein paar Tage vor der Veranstaltung auch auf der Webseite der Dresdner Bahn einsehen.

Während der gesamten Sperrzeit werden verschiedene Bauzustände erreicht und umfangreiche Bauarbeiten durchgeführt, die die Sperrung der S-Bahn erforderlich machen.

BI fordert: östliche Schallschutzwand jetzt!!

Die Bürgerinitiative Dresdner Bahn hat mit einem Schreiben an den Berlin-Beauftragten der DB, Alexander Kaczmarek, gefordert, die 2. Schallschutzwand ( östliche Seite) nunmehr umgehend zu errichten. Es habe sich gezeigt, dass durch die Verlegung der S-Bahn an die westliche Lärmschutzwand, die Lärmbelästigung der östlich wohnenden Mitbürger keineswegs geringer geworden sei. Im Gegenteil dauere die Belastung bei der Zugdurchfahrt auf jeden Fall länger als bisher und ist erheblich lauter. Da nunmehr Baufreiheit bestehe sei es nicht zu erkennen, was einer sofortigen Errichtung der 2. Lärmschutzwand im Wege stehen soll.

Wir fordern daher: Mit der Errichtung der östlichen Schallschutzwand soll möglichst bald begonnen werden.

Die Fraktionen der BVV und der hiesige Bundestagsabgeordnete sind um Mithilfe gebeten worden.

Die Bahn hat ein Video zu den aktuellen Baumaßnahmen bereitgestellt

Da in diesem Jahr keine Bürgerveranstaltung der Deutschen Bahn AG stattfinden kann hat die Bahn ein Video produziert und uns gebeten dieses mit zu verteilen. Fragen zu den Baumaßnahmen können direkt an dresdner_bahn@deutschebahn.com gestellt werden. Weiterhin ist es natürlich möglich Fragen an uns zu stellen, die wir dann mit der Bahn diskutieren würden.

In dem Video wird der aktuelle Stand zur Baumaßnahme dargelegt und die Planungen zur Sperrung der Bahnhofstrasse erläutert. Dabei wird die Querung der S-Bahn und die neuen Buslinien gezeigt.

Das Video ist kein Beitrag der BI Dresdner-Bahn und spiegelt nicht unsere Meinung oder Position wider.

siehe auf YouTube https://youtu.be/lZ_WmjwuSHQ

Hier ein Video zum Stand der Baumaßnahme im Abschnitt III Mahlow-Blankenfelde https://youtu.be/vgviq_u2o-8

Ersatzverkehr ab 11.05.2020 bis 24.06.2020

Neben den schon hier beschrieben Buslinen als Ersatzverkehr der S2 „S2B“ und „S2X“ wird auch ein „normaler“ Ersatzverkahr „S2A“ angeboten, der von Blankenfelde alle S-Bahnhöfe bis Priesterweg abfährt. Der Bus benötigt ca. 1h vonBlankenfelde nach Pristerweg und 40 Minuten von Lichtenrade nach Pristerweg.

Genaue Informationen zu den Linenführung kann man hier sehen:

Quelle S-Bahn Berlin
weitere Infos auch https://sbahn.berlin/fahren/fahrplanaenderungen/detail/12032-bauvorhaben-dresdner-bahn-gleisverschwenkung-und-bahnuebergangsarbeiten/#con-13086

Umstellung der Buslinien ab 25.05.2020

BVG stellt Buslinien wegen den Bauarbeiten um. Ein wenig merkwürdig ist, dass hier vom 25.05. gesprochen wird, die S-Bahn S2 aber schon ab dem 11.05. eingestellt wird. Seien Sie also nicht überrascht, wenn es anders kommt.

von der BVG.de Webseite :

Bauarbeiten Lichtenrade, Bahnhofstraße ab Mo, 25.5.:
„Arbeiten der Deutschen Bahn AG (Neubau der Dresdner Bahn)
Die Linien fahren:
M76 veränderte Endhaltestelle: Bahnhofstraße (zwischen Riedingerstraße und Steinstraße)
172 Linienverkürzung: Fährt nicht zur Blohmstraße, endet am S Lichtenrade (zwischen Riedinger Straße und Steinstraße)
175 Linienverkürzung: vom S Lichtenrade über Bahnhofstraße > Zescher Straße > Haeselerstraße > Goltzstraße > Kesselstraße > Horstwalderstraße und weiter planmäßig.
275 Verlängerung ab S Lichtenrade (Bahnhofstraße) von Kirchhainer Damm/Stadtgrenze kommend über Steinstraße > Barnetstraße > Schichauweg > Illigstraße > Blohmstraße > Wünsdorfer Straße > Hilbertstraße > Wolziger Zeile > Goltzstraße > Briesingstraße > Bahnhofstraße und weiter planmäßig in Richtung Kirchhainer Damm/Stadtgrenze

https://www.bvg.de/images/content/unternehmen/medien/navi/2020/BVG_PLUS_0520_NAVI_web-PDF.pdf

Tagesspiegel vom 13.04.2020: Mauerradweg im Süden von Berlin bleibt unterbrochen

Doch kein Tunnel unter der Dresdner Bahn

Der Mauerradweg erhält vorerst keinen Tunnel unter der Dresdner Bahn – anders als geplant. Und Geld zur Sanierung ist trotz schlechten Zustands knapp.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/mauerradweg-im-sueden-von-berlin-bleibt-unterbrochen-doch-kein-tunnel-unter-der-dresdner-bahn/25734486.html